Lexikon

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Als Landingpage wird jene Zielseite bezeichnet auf die ein User kommt, wenn er ein Online-Werbemittel anklickt. Die Qualität der Landingpage beeinflusst somit erheblich der Erfolg einer Werbeaktion.

Auf der Landingpage (Zielseite) landet ein Internet Nutzer, wenn er ein Online Werbemittel (Banner etc.) anklickt, einem Link folgt, oder ein Suchergebnis innerhalb einer Suchmaschine (Google Adwords) ansteuert.

Die Landingpage holt den Interessenten ab und soll ihn zu einer definierten Handlung bringen: Informationsbeschaffung, Bestellung, Download, Anmeldung, Buchung, Kauf etc..

Zwischen Werbemittel, Landingpage und Conversion (Ziel/Handlung) muss eine klare, eindeutige Verbindung hergestellt sein, sonst funktioniert der Prozess nicht.

Eine Zielseite ist mit einem Verkäufer in einem Geschäft zu vergleichen. Das Produkt/die Dienstleistung wird dem potentiellen Kunden näher gebracht, die Vorteile aufgezeigt, der Mehrwert herausgestrichen.

Bevor mit der Konzeption einer Landingpage begonnen wird, sollte die Zielsetzung klar sein und die Zielgruppe definiert sein. Danach wird die Seite aufgebaut.

Wesentliche Bestandteile einer Landingpage

  • Headline – aussagekräftig mit Integration des Haupt-Keywords
  • Bild – überzeugendes, das Thema widerspiegelndes Bild
  • Übersichtlicher Aufbau – wichtigsten Infos Above the fold (Bildschirmbereich der ohne scrollen einsehbar ist)
  • Alleinstellungsmerkmal (USP - Unique Selling Proposition) deutlich hervorheben 
  • Mehrwert explizit darstellen
  • Fließtext inkl. Aufzählungen – interessant, kurz und bündig inklusive wesentlicher Keywords
  • vertrauensbildende Elemente – Siegel, Auszeichnungen, Kundenmeinungen, Zertifizierungen
  • Handlungsaufforderung (Call to Action) – Jetzt informieren! Sofort kaufen! Gleich bestellen!
     

Häufige Fehler einer Landingpage

  • Klare Handlungsaufforderung fehlt
  • Erwartungen der Interessenten nicht erfüllt
  • Ablenkung – weiterführende Links
  • Vertrauen und Glaubwürdigkeit nicht ausreichend gegeben
  • Unübersichtlichkeit – zu viel Text
  • Bei Formularen - Abfrage von zu viel Informationen
  • Nicht auf allen Endgeräten einwandfrei nutzbar
     

Landingpage Kennzahlen

  • Absprungsrate (Bouncerate) – soll so gering wie möglich sein 
  • Klickrate (Click-Through-Rate, CTR) – soll so hoch wie möglich sein 
  • Conversion Rate – soll ebenfalls so hoch wie möglich sein
  • Ladezeit der Landingpage – so schnell wie möglich
     

Hilfreiche Tools

  • Landing Page Analyzer: Mit diesem Analyse-Tool können Sie die Professionalität Ihrer Landingpage prüfen: https://vwo.com/landing-page-analyzer/  
  • ResizeMyBrowser: Mit diesem Tool können Sie unterschiedliche Monitorgrößen testen www.resizemybrowser.com. Damit können Sie feststellen, welchen Teil Ihrer Landingpage der Besucher bei welcher Monitorgröße sieht, ohne zu scrollen.

 

Visualisierung von gedanklichen Bildern für einen späteren Entwurf. Ein grundlegendes Beispiel für ein Layout beschreibt die Anordnung von Bildern und Texten in einer Zeitung oder Zeitschrift. 

Ist für die Qualitätssicherung von Texten zuständig. Hierzu gehört die Überprüfung von formalen (Rechtschreibung, Grammatik) als auch inhaltlichen (Einheitlichkeit, faktische Korrektheit) Aspekten.

Bezeichnet in der Regel eine Abteilung in Werbeagenturen oder dem Verlagswesen, die sich hauptsächlich mit der Verbesserung von Inhalten, Grammatik und Rechtschreibung von Texten beschäftigt. Sind in der Regel auch für die Überprüfung von Manuskripte zuständig und betreuen Skripte bis zu ihrer Veröffentlichung.

Linkbait bezeichnet einen Teil der Suchmaschinenoptimierung, bei dem versucht wird die Anzahl der Rückverweise bezüglich einer Webseite zu maximieren. Sie sind zum einem wichtig für die Ermittlung der Reihenfolge von Suchergebnissen und zum anderen steigern diese die Linkpopularität. Linkbaiting beschreibt einen Unterbereich von Linkbuilding. 

Weltweit größtes soziales Karriere-Netzwerk zur Verwaltung der eigenen beruflichen Identität. Ermöglicht Nutzern neben der Pflege von bestehenden beruflichen Verbindungen, die Erschließung neuer Geschäftskontakte zu potentiellen neuen Arbeitgebern oder Partnern.

Grafisches Zeichen oder Symbol das ein Unternehmen, eine Organisation, eine Privatperson oder ein Produkt repräsentiert und kennzeichnet. Stellt auch den zentralen Bestandteil vom sogenannten Corporate Design dar.

Unter Long Tail Keywords versteht man in der Suchmaschinenoptimierung Keywords die im Vergleich zu Short Tail Keywords weniger häufiger und zumeist in Kombination mit anderen Begriffen genutzt werden. Hierbei handelt es sich um spezifische Begriffe, die durch einen geringen Wettbewerb, geringes Suchvolumen und eine höhere Conversion-Rate gekennzeichnet sind. Keyword-Bsp.: Dampfdusche kaufen, Italien Urlaub buchen, Gebrauchtwagen Wien kaufen, digitale Uhr kaufen.